Viele Frauen ab etwa dem 25sten Lebensjahr stellen Veränderungen an ihrer Haut fest, diese wird leicht uneben und es bilden sich Dellen, die der Oberfläche einer Orange ähneln. Daher kommt natürlich auch die umgangssprachliche Bezeichnung für Cellulite: Orangenhaut. Dabei bilden sich Fettzellen in der Haut und führen zu den erwähnten Dellen. So war es auch bei Nadine, doch sie hat ihre Cellulite mithilfe von Joey Atlas loswerden können. Lies hier ihre Symulast Erfahrungen – in diesem Bericht erfährst du wie Nadine es geschafft hat ihre Cellulite loszuwerden!

Joey DVD SetDas ist ganz normal und sogar sehr wichtig für Frauen, denn nur die Flexibilität des Bindegewebes erlaubt dem weiblichen Körper die nötige Anpassungskraft für die enormen Schwankungen des Bauchumfangs während der Schwangerschaft. Die Cellulite ist eine ganz natürliche Folge dessen, denn sie ist hauptsächlich eine Schwäche des Bindegewebes. Daher haben auch nur Frauen mit diesen Veränderungen zu rechnen, Männer bleiben zur Gänze verschont.

Manche übergewichtige Frauen möchten schnell abnehmen und Po- und Bauchfett verlieren, weil sie glauben, dass sie dadurch ihre Cellulite loswerden werden.

Viele Frauen sehen die Cellulite als Makel oder Schönheitsmangel an, was sie dazu treibt, alle möglichen Therapien und sogar Medikamente auszuprobieren. Das kostet viel Zeit, Geld und hält eine ganze Industrie mehr oder weniger seriöser Anbieter von Methoden zur Vermeidung des Unvermeidlichen am Leben. Da man die Cellulite ohnehin nicht komplett verhindern, sondern allenfalls aufschieben kann, sollte man sich überlegen, ob man den eigenen Körper nicht lieber liebt und akzeptiert so wie er ist. Denn warum sollte man mit etwas völlig natürlichem unzufrieden sein, nur weil man gehört hat, dass andere damit unzufrieden sind? Das Problem ist nämlich weniger die tatsächliche Stigmatisierung der von Cellulite betroffenen Frauen (das wäre bei über 90% auch etwas schwierig), sondern vielmehr die empfundene Stigmatisierung, die durch übermäßigen Hang zur Selbstkritik ausgelöst wird. Um das zu beweisen müssen Sie einfach nur einmal nachdenken: Wann haben Sie zuletzt eine andere Frau geringer eingeschätzt, nur weil sie leichte Dellen auf der Haut hatte? Vermutlich nie, also sollten Sie auch davon ausgehen, dass es anderen Frauen genau so geht wie Ihnen. Das größte Problem liegt nämlich nicht in der Cellulite an sich, sondern darin, wie man sie selbst empfindet. Wenn Sie sich jemals schämen sollten, ihren Körper in kurzen Hosen oder einem Badeanzug zu präsentieren, sollten Sie eher an ihrer eigenen Mentalität als an ihrer Hautoberfläche arbeiten. Wieso sollte man sich den Spaß an der Natur, am Baden oder am Laufen und Radfahren in kurzen Hosen verderben, indem man mit dem eigenen Körper unzufrieden ist, obwohl dazu gar kein Grund besteht? Und schauen Sie sich im Sommer einmal am Badesee oder beim Picknick im Park um: Sie werden feststellen, dass fast alle Frauen über circa 25 bereits Anzeichen der Cellulite zeigen. Und dann überlegen Sie weiter: Wenn es ohnehin fast allen Frauen so geht und dennoch eine so große Zahl von Frauen weiterhin in kurzen Hosen herumläuft, warum dann nicht auch Sie? Der wichtigste Schritt beim Umgang mit Cellulite ist, sie zu akzeptieren und den eigenen Körper weiterhin zu lieben.

Natürliche Methoden gegen Cellulite

Die ganz natürlichen Mittel und Methoden um Cellulite bekämpfen zu können kann man natürlich trotzdem durchführen, weil sie auch der allgemeinen Gesundheit förderlich sind und oft für erhebliche Entspannung sorgen. Beides kann selbstverständlich nie schaden. Vertrauen Sie bloß einfach darauf, dass sich mit Medikamenten auch keine besseren Ergebnisse erzielen als mit den natürlichen Methoden und fallen Sie nicht auf die zahlreichen unseriösen Anbieter herein, die anderes versprechen. Die natürlichen Methoden machen obendrein noch eine ganze Menge mehr Spaß und sorgen mit der durch sie erreichten Entspannung und Freude für ein erheblich verbessertes Lebensgefühl.

Auch Ernährung spielt eine wichtige Rolle beim bekämpfen von Cellulite:

Zu diesen natürlichen Methoden zählt in erster Linie viel Sport zu treiben, vor allem solchen Sport, der Bein- und Po-Muskulatur stärkt, denn das wirkt sich direkt auf das Bindegewebe aus und stärkt dieses. Zu diesen Sportarten zählt zum Beispiel das Radfahren. Machen Sie es sich doch einfach zur Gewohnheit, kleinere Strecken – Zum Einkaufen oder um Freunde im Umkreis zu besuchen – mit dem Fahrrad zurückzulegen. Sie werden nach der anfänglichen Umgewöhnung schnell feststellen, was für eine Lebensfreude durch das Radfahren ausgelöst wird. Und wenn Sie dann am Wochenende Zeit haben unternehmen Sie doch einfach eine lange und ausgedehnte Radtour in die Natur, am besten mit Freunden und verbunden mit einem herrlichen Picknick auf einer Blumenwiese im Grünen, während man den Vögeln beim Zwitschern zuhört und bei einer Pause den herrlichen Tag genießt. Und wenn Sie dann wieder zu Hause angekommen sind wird es dringend Zeit für ein herrlich entspannendes Bad mit Meersalz, das wiederum gleich mehrfach gesund und entspannend ist. Unter anderem wird dadurch auch die Haut gestärkt und durch den leichten Austrocknungseffekt der Haut werden die Fettzellen ausgetrocknet, die die hauptsächliche Ursache für Cellulite sind.

Wenn Sie mögen, können Sie auch eine Anti Cellulite Hose oder Leggings tragen, die wie eine etwas engere Leggins aussieht und dafür sorgt, dass die Durchblutung in den Beinen angeregt und das Bindegewebe gestärkt wird.

Hier ist ein interessantes Video dazu, leider nicht auf Deutsch..:

Eine Massage der Beine und des gesamten Körpers entspannt nicht nur, sonder tut auch das ihre für die Stärkung des Bindegewebes und tut dem ganzen Körper überaus gut.

Das Gleiche gilt auch für Anwendungen von Akupunktur, viele Frauen schwören darauf und es ist auf jeden Fall sehr angenehm und entspannend für Körper, Geist und Seele.

Wenn Sie diese Methoden kombinieren werden Sie eine bedeutende Verbesserung Ihrer Cellulite feststellen und außerdem die nötige Entspannung und die richtige Sichtweise entwickeln, um über den Rest nicht nur hinweg zu sehen, sondern ihn auch als Teil Ihres Körpers zu akzeptieren und lieben zu lernen. Dann können Sie Ihr Leben wieder in vollen Zügen genießen, ohne sich für Ihren Körper zu schämen, was man ohnehin nie tun sollte. Gegen eine Stärkung des Bindegewebes und der Muskulatur sowie des Kreislaufs ist natürlich trotzdem nichts einzuwenden und es empfiehlt sich daher, die natürlichen Methoden zusätzlich zur richtigen Mentalität anzuwenden und sich ansonsten keinen großen Kopf um die Cellulite zu machen.

Im Endeffekt ist es aber nicht schlimm, etwas Cellulite zu haben – selbst Promis können nicht immer ihre Cellulite mit Tricks bekämpfen.

KCM Facebook

KCM Google+

Comments are closed.